01

GANZ in der Musik bedeutet:

GANZ mit sich selbst in der Musik zu sein.

Musikkunde ist kein notwendiges Übel und keine mühsame Pflicht zur Erlangung diverser Prüfungen. Es ist die einzige Möglichkeit und der wichtigste Baustein auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Musiker.

Und dazu braucht man in allen Formen des Musikunterrichts einen

„roten Faden“, wenn man aus den Schülern keine Kopie herstellen möchte."

Verena Unterguggenberger

 

 

Hier können Sie ein ausführliches Informations-PDF über

GANZ in der Musik downloaden.

Diese Zeilen erscheinen auch im Buch "Die Kunst der Verbindung", Herausgeberinnen Ruth Schneidewind und Manuela Widmer, Helbling Verlag Innsbruck. Es beinhaltet Beiträge vom

1. EMP-A Symposion in Ossiach im September 2015 (www.emp-a.at).

bedeutung

GANZ in der Musik

Die Kernkompetenz unserer Arbeit im Bereich Musik liegt im Instrumental- und Gesangsunterricht, im Ensemble, Chor,

Tanz und Orchester.

Haben da "begleitende" Unterrichtsinhalte wie die Musikkunde überhaupt Platz? Wie kann es gelingen, diese unverzichtbaren Elemente in den Einzel- und Gruppenunterricht sinnvoll zu integrieren?

 

GANZ in der Musik bietet Wege, einen "all-inclusive-Unterricht" mit entsprechenden Unterrichtsmaterialien zu gestalten.

Es wird ein Zugang für den Pädagogen geschaffen,

der verstehen lässt, wie unsere Schüler verstehen. So können

wir ihnen den Weg weisen, Wissen in sich selbst zu entdecken.

Ziel ist ein aufbauender Unterricht von Anfang an, der den Schülern neue Inhalte vermittelt und Strategien anbietet, durch die sie zu einem eigenständigen Weiterarbeiten angeregt werden.

 

 

"Ich kann Musik machen,

wenn ich die Musikkunde verstehe.

Denn die Musik steckt in der Musikkunde drinnen."

Schülerin